Aktueller Sicherheitshinweis:

Aus aktuellem Anlass weisen wir Sie darauf hin, dass die Volkswagen Bank beim Login niemals Ihre Kreditkartendaten oder das Notfallkennwort zur Verifikation abfragen würde. 

Bitte beachten Sie:

Ihre Steuerbescheinigung für das Jahr 2017 können Sie ab Mitte Januar 2018 direkt aus Ihrem Online-Postfach ausdrucken.

Anmeldung für Privatkunden

Anmeldung zum Wertpapier-Depot

Über den Button "Depot-Login" gelangen Sie auf die Anmeldemaske zu Ihrem Online-Depot bei DAB.

Schließen



Hilfe

Fachbegriffe

Hier haben wir wissens-
werte Fachbegriffe und Abkürzungen für Sie zusammengestellt und verständlich erklärt.

 

Bitte wählen Sie einen Anfangsbuchstaben.

Backdoor

Backdoors sind virtuelle Hintertüren, durch die Dritte Zugriff auf das Computer-System eines Nutzers bekommen. Das System kann dadurch unbemerkt von Dritten kontrolliert werden.

Bandbreite

Die Bandbreite beschreibt, welche Datenmenge maximal in einem bestimmten Zeitraum über eine Verbindung übertragen werden kann.

Bankey

Unser Bankey ist ein elektronischer TAN-Generator, der auf Knopfdruck eine TAN mit zeitlich begrenzter Gültigkeit generiert. Den Bankey erhalten Sie in Verbindung mit unserem Girokonto.

Banking-App

Die Banking-App ist eine Anwendungssoftware für Mobilgeräte wie Smartphones und Tablet-Computer, über die die Bankgeschäfte getätigt werden können.

Das Wort App steht hierbei als deutsche Kurzform für Applikation.

Die Banking-App der Volkswagen Bank ist sowohl im App Store als auch im Google Play Store zum Download verfügbar.

 

Die wichtigsten Funktionen im Überblick:

  • Kontoübersicht für alle Konten und Karten der Volkswagen Bank
  • Anzeige der Kontostände und -umsätze
  • Überblick über Kreditkartenumsätze mit der Volkswagen VISA Card
  • Überweisungen und Daueraufträge einrichten und ausführen
  • Buchungen auf und vom Tagesgeldkonto vornehmen
  • Filialen und Geldautomaten der Volkswagen Bank finden

Banking-Software

Mit einer Banking-Software haben Sie die Möglichkeit, mehrere Konten zu verwalten.
Eine Eingabe von zum Beispiel einer Überweisung kann offline erfolgen und dann mittels Verbindung zum Online-Banking Ihrer Bank an die Bank übertragen werden.
Unsere Konten sind mit der Banking-Software Quicken Deluxe zu verwalten.

Betriebssystem

In einem Betriebssystem werden die gespeicherten Daten eines Computers verwaltet.
Es steuert gleichzeitig Ihre Hardware (z. B. Drucker) und stellt eine Verbindung zwischen Ihrer Hardware und Ihren Anwendungen (z. B. ein Textverarbeitungsprogramm) her. Das Betriebssystem ist Bedingung für die Nutzung weiterer Software.

Betrugsfall

Ein Betrugsfall liegt zum Beispiel vor, wenn Sie in Ihren Umsätzen eine Transaktion entdecken, die Sie nicht getätigt haben. Bitte informieren Sie uns umgehend in so einem Fall über unser Betrugsverdacht-Formular.

BIC

Der BIC (Business Identifier Code) setzt sich aus acht oder elf alphanumerischen Zeichen zusammen. Für alle Kunden der Volkswagen Bank lautet der BIC: VOWADE2BXXX.


Innerhalb der SEPA-Teilnehmerländer kann seit Februar 2016 auf die Angabe des BIC verzichtet werden.

 

 

Bit

Ein Bit ist die kleinste Informationseinheit eines Computers. Man klassifiziert die Leistungsfähigkeit von Computersystemen unter anderem danach, wie viele Bits sie gleichzeitig verarbeiten können, oder wie viele Bits verwendet werden, um Speicheradressen darzustellen.

Bookmark

Ein Bookmark ist ein Lesezeichen in Ihrem Browser, um eine gespeicherte Webseite schnell wiederzufinden bzw. aufzurufen.

Bot

Ein Bot ist eine Schadsoftware. Sie baut einen virtuellen Kanal vom Endgerät eines Nutzers zum Angreifer auf. Dieser Kanal erlaubt ihm die Kontrolle und Steuerung des infizierten Systems. Kontrolliert ein Angreifer mehrere Bots, spricht man von einem Botnetz. Angreifer nutzen die Bots z.B. zur Versendung von Spam-Nachrichten, zur Durchführung von DDoS-Angriffen (siehe Lexikoneintrag unter DOS/DDoS-Attake) oder auch zur Weiterverbreitung und Vergrößerung des Botnetzes.)  

Browser

Ein Browser ist ein Programm zur Betrachtung von Webseiten. Das bekannteste Beispiel ist der Internet Explorer. Über eine Eingabezeile oder durch Anklicken von Links gibt man die Internetadresse des Dokuments an, das man betrachten möchte.

BSI

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik untersucht Sicherheitsrisiken bei der Anwendung der Informationstechnik und entwickelt Sicherheitsvorkehrungen.
Auf der Internetseite www.bsi-fuer-buerger.de erhalten Sie wichtige Tipps und Software (Firewalls, Virenscanner), um sicher im Internet surfen zu können.

Buchung

Eine Buchung ist Sammelbegriff für verschiedene Zahlungsvorgänge wie z.B. Überweisungen, Kontenüberträge, Einzüge und Daueraufträge. Buchungen können grundsätzlich nur von Kontoinhabern oder Verfügungsberechtigten bei der Bank in Auftrag gegeben werden. Hierbei unterscheidet man zwischen Buchungen, die im Online-Banking in Auftrag gegeben werden und Buchungen, die mittels Telefon, Fax oder Brief bei der Bank beauftragt werden. Für eine Buchung ist die Angabe eines Empfängerkontos sowie der Betrag und ggfs. ein Verwendungszweck notwendig.

Bug

Umgangssprachlich für: „Fehler in einem Programm“. Genau genommen bedeutet das Wort Bug Käfer oder Wanze und geht auf die von Insekten verursachten Schäden in alten Rechenmaschinen zurück.

Byte

Ein Byte umfasst eine Folge von 8 Bits, dient der Codierung von Informationen (insbesondere alphanumerischen Zeichen) und erlaubt das Speichern von 256
(d. h. 2 hoch 8) verschiedenen Zuständen.