Aktueller Sicherheitshinweis:

Zurzeit ist vermehrt das Auftreten von Phishing (gefälschte E-Mails) zu beobachten. Bitte beachten Sie: Die Volkswagen Bank wird Sie niemals per E-Mail zur Eingabe persönlicher Daten im Online-Banking auffordern.

Unser Tipp:
Legen Sie Ihr Geld beim Plus Sparbrief für eine feste Laufzeit an. Sie profitieren bereits ab einer Anlage von 2.500,- Euro von einem attraktiven Zinssatz.

Anmeldung für Privatkunden

Anmeldung zum Wertpapier-Depot

Über den Button "Depot-Login" gelangen Sie auf die Anmeldemaske zu Ihrem Online-Depot bei der DAB Bank.

Schließen





Sie haben Fragen zu unseren Produkten? Wir beraten Sie gerne.

Sie erreichen uns Montag bis Freitag
von 8.00 bis 20.00 Uhr und Samstag
von 9.00 bis 15.00 Uhr unter

0531 212-859505


Aktuelle Sicherheitshinweise

Aus aktuellem Anlass weisen wir Sie darauf hin, dass es derzeit über die Suchmaschinen Bing, Yahoo, AOL sowie DuckDuckGo zur Anzeige von betrügerischen Ergebnissen kommen kann. Bitte achten Sie daher darauf, dass Sie ausschließlich den Link www.volkswagenbank.de nutzen. Wir empfehlen die URL www.volkswagenbank.de direkt in die Adresszeile Ihres Browsers einzugeben.

 

Ein konkretes Beispiel einer betrügerischen Anzeige auf Bing sehen Sie hier:

 

Sollten Sie die folgende Seite angezeigt bekommen, schließen Sie bitte Ihr Browserfenster und geben dort keine Daten ein. Sollte dies bereits geschehen sein, wenden Sie sich bitte unverzüglich an unseren Kundenservice unter der Telefonnummer: 0531-212 859505 oder nutzen Sie das Betrugsverdacht-Formular.

 

Sollten Sie in das vorhergehende Formular Ihre Daten eingetragen haben, gelangen Sie auf diese Seite. Bitte geben Sie auch hier keine Daten ein und ändern Sie sicherheitshalber über unser Online-Banking unter www.volkswagenbank.de Ihr Kennwort.

 

 

 

Immer wieder ist das Auftreten einer Schadsoftware (so genannte "Trojaner") zu beobachten, die zur Eingabe einer TAN aus "Sicherheitsgründen" im Online-Banking auffordert. Geben Sie daher niemals eine oder mehrere TAN ein, ohne vorher selbstständig eine Transaktion (z. B. Überweisung) durchgeführt zu haben. Eine TAN ist immer nur zum Abschluss einer von Ihnen gewünschten Transaktion einzugeben.

 

Sollten Sie zur Eingabe einer TAN aus "Sicherheitsgründen" aufgefordert werden, brechen Sie den Vorgang ab, schließen Sie Ihren Internetbrowser und informieren Sie uns umgehend unter der Telefonnummer 0531 212-859505 oder nutzen Sie
das Betrugsverdacht-Formular.

 

Wichtiger Hinweis: Die Volkswagen Bank wird niemals vertrauliche Daten wie Ihr Kennwort oder TAN per E-Mail oder per SMS abfragen. Wir fordern außerdem pro Auftrag im Online-Banking grundsätzlich niemals mehr als eine TAN an.

Bitte beachten Sie folgende Hinweise, um sich vor schädlicher Software zu schützen:

  • Laden Sie keine Dateien aus dem Internet, von denen Sie nicht ganz sicher sind, dass sie keine Viren enthalten. Laden und installieren Sie auf keinen Fall an E-Mails angehängte Dateien unbekannter Herkunft.
  • Installieren Sie eine Antiviren-Software und aktualisieren Sie diese regelmäßig.
  • Seien Sie kritisch bei Aufforderungen am Bildschirm und lesen Sie diese genau durch. Achten Sie auf Rechtschreibung oder fehlende Navigation und nehmen bei Betrugsverdacht keine Online-Transaktion vor.

Wie kann Betrug durch einen Trojaner aussehen?
Nach der Anmeldung zum Online-Banking blendet der Trojaner z. B. eine zusätzliche Maske ein, die Sie auffordert, aus "Sicherheitsgründen" eine TAN einzugeben.

 

Wird Ihnen nach Eingabe Ihrer Zugangsdaten diese oder eine ähnliche Maske angezeigt, ist dies ein sicheres Zeichen, dass Ihr PC mit einem Schädling infiziert ist.

Die Volkswagen Bank tut alles dafür, das Online-Banking so sicher wie möglich zu machen. So setzen wir zum Beispiel verschiedene technische Sicherungsverfahren ein und verschlüsseln die Datenübertragung.