Aktueller Sicherheitshinweis:

Zurzeit ist vermehrt das Auftreten von Phishing (gefälschte E-Mails) zu beobachten. Bitte beachten Sie: Die Volkswagen Bank wird Sie niemals per E-Mail zur Eingabe persönlicher Daten im Online-Banking auffordern.

Unser Tipp:
Legen Sie Ihr Geld beim Plus Sparbrief für eine feste Laufzeit an. Sie profitieren bereits ab einer Anlage von 2.500,- Euro von einem attraktiven Zinssatz.

Anmeldung für Privatkunden

Anmeldung zum Wertpapier-Depot

Über den Button "Depot-Login" gelangen Sie auf die Anmeldemaske zu Ihrem Online-Depot bei der DAB Bank.

Schließen

 

Wir arbeiten für Sie!

Am 10.12.2016 ab 22:00 Uhr bis 11.12.2016 06:00 Uhr führen wir eine Optimierung in unserem Online-Banking durch.

Nach Abschluss der Optimierungsarbeiten können Sie Ihr Online-Banking wieder wie gewohnt nutzen.

 

 

 

 





Sie haben Fragen zu SEPA? Wir beraten Sie gerne.

Sie erreichen uns Montag bis Freitag
von 8.00 bis 20.00 Uhr und Samstag
von 9.00 bis 15.00 Uhr unter

0531 212-859500


SEPA – Single Euro Payments Area

Fragen & Antworten

Warum wurde SEPA eingeführt?

Hintergrund der Einführung von SEPA war eine Verordnung der Europäischen Union (EU-VO Nr. 260/2012). Nach der Euro-Einführung als einheitliches Zahlungsmittel wurde nunmehr nach Beschlüssen des EU-Parlaments ein einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum für Überweisungen und Lastschrifteinzüge in der Eurozone geschaffen.

 

Damit kann leichter vom eigenen Girokonto über nationale Grenzen hinaus überwiesen werden (z. B. für eine Urlaubsreise). Außerdem können Lastschriften (z. B. Mitgliedsbeiträge für einen ausländischen Verein) eingezogen werden lassen.

 

Dabei galten für alle Teilnehmerländer einheitliche Regelungen zur Umstellung auf SEPA und zur Ausführung von SEPA-Zahlungen. Deshalb mussten auch alle deutschen Banken ihren Zahlungsverkehr spätestens bis zum 01.08.2014 zwingend umstellen.

Teilnehmerländer:

  • Belgien
  • Bulgarien
  • Dänemark
  • Deutschland
  • Estland
  • Finnland
  • Frankreich
  • Griechenland
  • Großbritannien
  • Irland
  • Island
  • Italien
  • Kroatien
  • Lettland
  • Liechtenstein
  • Litauen
  • Luxemburg
  • Malta
  • Monaco
  • Niederlande
  • Norwegen
  • Österreich
  • Polen
  • Portugal
  • Rumänien
  • San Marino
  • Schweden
  • Schweiz
  • Slowakei
  • Slowenien
  • Spanien
  • Tschechische
    Republik
  • Ungarn
  • Zypern 


Wofür stehen die Begriffe SEPA, IBAN und BIC?

AbkürzungSteht fürBedeutet
SEPA

Single Euro Payments Area

einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum
IBAN

International Bank Account Number

internationale Kontonummer
BICBusiness Identifier CodeInternationale Bankleitzahl (auch Swift-Code genannt)


Wie wird die IBAN gebildet?

In Deutschland wird die IBAN üblicherweise wie folgt gebildet:

 

LänderkennzeichenPrüfzifferBankleitzahlIhre bisherige Kontonummer
DE (für Deutschland)2-stellig8-stellig10-stellig (ggf. mit Nullen aufgefüllt)

 

Bitte beachten Sie, dass einige Banken über mehrere Bankleitzahlen oder über Sonderregeln bei der Umrechnung auf IBAN verfügen.

 

Wo finde ich die IBAN?

Ihre IBAN bei der Volkswagen Bank finden Sie an folgenden Stellen:

  • Kontoauszüge:
    Im Block mit der Überschrift Kontoauszug / Saldenmitteilung steht die IBAN unten links.
  • Online-Banking:
    In der Kontenübersicht wird die IBAN im mittleren Block "Bezeichnung" aufgeführt.
  • Bankkarte (nur Girokonto-Kunden):
    Die IBAN befindet sich auf der Rückseite unterhalb des Unterschriftsfeldes.